Photovoltaik-Musteranlage zu Besichtigen im Landkreis Mittelsachsen

  • ohne Baugenehmigung
  • nach der sächsischen Bauordnung
  • nur für Gebäude
  • Besichtigung nach Terminvereinbarung

Solarstrom

Das Erneuerbare-Energien-Gesetz verpflichtet die Versorger, Strom aus Photovoltaikanlagen ins Netz einzuspeisen. Die Höhe der Vergütung ist gesetzlich festgelegt und für 20 Jahre garantiert. Bei Inbetriebnahme einer Dachanlage im Jahr 2007 werden 49,21 Cent pro Kilowattstunde gezahlt. Geht die Anlage im Jahr 2008 in Betrieb, beträgt die Vergütung 46,75 Cent pro Kilowattstunde. (zzgl. MwSt)

Beispielrechnung mit Anlagenleistung etwa 7,2 KW.

Der Landkreis Mittweida, speziell Raum Hainichen ist einer der sonnenstundenreichsten Orte in Sachsen, mit etwa 1020 Stunden pro Jahr.

7,2 KW x 0,4921 € x mind 900 Stunden/Jahr x 20 Jahre = 63.776,16 € Eine Anlage wie diese kostet im Eigenaufbau ca 43.000,00 €. Wenn man dazu einen KfW-Kredit beauftragt, hat man die Anlage nach etwa 15 Jahren abgezahlt (trägt sich selbst). Das bedeutet, die Anlage arbeitet weitere 5 Jahre, für Sie zum Vorteil. Der eigentliche Gewinn beträgt dabei etwa 12000 € in 20 Jahren und die Anlage ist dabei auch noch inklusive. (Stand 2007)